Alle Wege führen nach Köln

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Mi Dez 09, 2015 10:25 am

Emma und Ethan waren inzwischen seit einem dreiviertel Jahr in Antwerpen. Ethan steckte bis zum Hals in der Arbeit für eine neue Produktion und Emma wollte sich nach dem Auslaufen ihrer letzten Produktion eine Auszeit gönnen, weswegen sie sich kurzentschlossen auf den Weg nach Köln machte. Ethan war mal wieder im Theater und überhaupt war ihr Entschluss so spontan, dass sie auch in Köln niemanden vorwarnte, sondern sich einfach in den nächsten Zug setzte. Irgendwer würde ihr schon die Tür öffnen. Genug Leute kannte sie ja dort und sie bezweifelte, dass die alle ausgeflogen waren.


Zuletzt von Emma Jäger am Do Dez 10, 2015 6:07 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Mi Dez 09, 2015 11:27 am

Jessi's Leben war im letzten dreiviertel Jahr fast Bilderbuch mäßig verlaufen. Sie lebte in einer glücklichen Beziehung, ging fleißig zur Uni, gab Nachhilfe und ging regelmäßig laufen. Sie hatte sogar hin und wieder an regionalen Laufveranstaltungen teilgenommen, einfach nur um einen Ansporn zu haben. Hin und wieder begegnete sie dabei auch Emma's Bruder Ben. Schließlich musste der in seinem Job auch fit bleiben. Nach dem letzten Besuch von Emma und Ethan hatte es noch fast vier Wochen gedauert, bis die Beziehung zwischen Nina und Ben aufgeflogen war. Jess freute sich für die Beiden. Nina hatte das Glück verdient, nach allem was sie wegen Axel durch gemacht hatte. Heute hatte Jess Unifrei und hatte die Wohnung auf Vordermann gebracht. Als es an der Tür klingelte, fragte sie sich wer das sein könnte. Um diese Uhrzeit erwartete sie eigentlich niemanden. Sie ließ den Staubsauger einfach an Ort und Stelle stehen um die Tür zu öffnen. Vorher schauen wer davor stand? Tat sie nicht. Sie nutzte den Türspion eigentlich nie. Jessi öffnete die Tür und traute ihren Augen kaum, wen sie da vor sich hatte. Hatte sie etwa zu viel Putzmittel eingeatmet und halluzinierte? Oder stand da wirklich ihre beste Freundin vor der Tür? Sie war so verdutzt, dass sie im ersten Moment nicht in der Lage war ihre Freundin zu begrüßen. Sie musste auch ein seltsames Bild abgeben. Haare zum Dutt hoch gesteckt, Gummi Handschuhe und Staubwedel in der Hand.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Do Dez 10, 2015 7:14 am

"Emma, schön dich zu sehen, komm doch rein! - Ja, gerne, ich freue mich auch voll hier zu sein. Aber sag, gehts dir gut? du siehst seltsam aus... - Nein, mir gehts schlecht, ich habe doch eine Putzmitteallergie", übernam Emma das Gespräch und umarmte Jess zur Begrüßung.
"Ernsthaft, was geht bei dir? Kaum bin ich mal ein paar Wochen weg ist mein Bruder plötzlich mit Nina zusammen, du mutierst zur Hausglucke und...", sie sah sich um und erschrak nahezu, "...warum zur Hölle GLÄNZT es hier so? Ich fühle mich echt schlecht, wenn ich dran denke, wie ich die Wohnung heute früh zurückgelassen habe."
Emmas Handy kündigte quakend eine Nachricht an, sie warf kurz einen Blick drauf und steckte das Handy weder in die Tasche. Skeptisch sah sie ihre beste Freundin an. "Jessi, jetzt mach entweder mal den Mund zu, oder sag irgendwas."
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Do Dez 10, 2015 7:46 am

Jessi war immer noch sprachlos, während Emma die Konversation übernahm. Sie erwiderte die Umarmung, aber musste sich erstmal sammeln. "Emma, warum hast du denn niemanden gesagt das du kommst? Ich meine ich freue mich wahnsinnig. Aber ich bin etwas überrumpelt...Positiv." sagte sie schließlich. Schließlich entspannte sie sich, legte das Putzzeug zur Seite und fiel Emma nochmal in die Arme. "Ich hab dich wahnsinnig vermisst, Süße!" stellte sie klar und umklammerte Emma. "Komm doch erstmal rein." entschied sie und zog ihre Freundin einfach in die Wohnung.
"Ich hab heute Unifrei. Tim muss arbeiten und Felix treibt sich sonst wo rum. Da dachte ich, ich könnte mal klar schiffen machen." erklärte sie lachend. Eigentlich wäre Felix ja dran gewesen, aber der war derzeit nicht besonders gut drauf und Jessi wollte ihn nicht zusätzlich nerven.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Do Dez 10, 2015 8:06 am

"War ne Spontanentscheidung, dann kam auch schon der Zug und dann hat's sich auch nicht mehr gelohnt anzurufen. Bei Ben stand ich vor berschlossenen Türen, also bin ich weiter zu dir und schwupps - da bin ich."
Als Jess das Wort "positiv" extra betonte, biss Emma sich kurz auf die Zunge. Dass es nicht der reine Entspannungsbedarf war, der sie nach Köln führte, musste sie erstmal selbst wirklich realisieren, ehe sie anderswo mit der Tür ins Haus fiel.
"Ich hab dich auch vermisst", sagte Emma, ls sie die erneute Umarmung herzlich erwiederte. Sie fühlte sich pudelwohl in Antwerpen, aber "zu Hause" würde immer Köln bleiben.
"Aber du, wenn ich dir jetzt beim Putzen helfen soll, dann gehe ich wieder. Ich kanns auch nochmal bei Nina versuchen... oder wohnt die inzwischen bei Ben?!"
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Do Dez 10, 2015 8:17 am

"Das ist so typisch. Ich würde sowas nie bringen. Du bist und bleibst ein Original." erkannte sie grinsend. Sie selber würde nie spontan mal eben so eine Reise unternehmen.
"Keine Sorge, ich bin fertig mit putzen. Das kann ich später auch noch wegräumen. Oder Felix, falls der heute noch nach Hause kommt." winkte sie ab. Sie würde ihre beste Freundin jetzt bestimmt nicht so schnell wieder gehen lassen. Es dauerte noch ein paar Tage bis die Neue einziehen würde. Zeit genug alles fertig zu machen. "Bei Nina wirst du auch vor verschlossener Tür stehen. Sie ist mit den Zwillingen, Sheena und Ben an die See gefahren. Einfach mal ausspannen. Konnte ja keiner ahnen, das Überraschungsbesuch kommt." erklärte sie. Nina und Ben bildeten mittlerweile die perfekte Großfamilie. Obwohl Ben mit Sheena teilweise etwas überfordert gewesen war, rockte er mit Nina an seiner Seite die drei Kindern problemlos. "Dein Bruder mutiert langsam zum Vorzeigedaddy" erklärte sie lächelnd. Die frisch Verliebten wohnten zwar noch getrennt, waren aber fast rund um die Uhr zusammen. Gerade Sheena war eigentlich immer bei Nina und den Zwillingen, wenn Ben arbeiten musste.
"Willst du was trinken?" wollte sie wissen und war bereits auf dem Weg in die Küche.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Do Dez 10, 2015 9:42 am

"Komm, Antwerpen-Köln ist echt ein Katzensprung. Ich bin schon kurzentschlossen von Uganda nach Deutschland geflogen. Und da warst du nicht ganz unschuldig dran - ich werde dazu gedrängt, so zu handeln, also keine Beschwerden bitte", entgegnete Emma.
Als Jess erklärte, dass Emma bei Nina eh vor verschlossenen Türen steen würde, lachte sie. "Das war mir irgendwie klar", gestand sie, "Immer, wenn ich mit Ben telefoniere, ist Nina nicht weit." Sie wurde kurz etwas nachdenklich und hörte nur mit halbem Ohr hin. "Ben als Superdaddy?", fragte sie fast erschrocken nach, "Nein. Jetzt mal ernsthaft, wie macht er sich so als quasi dreifacher Vater? Sheena alleine bring ihn doch schon an seine Grenzen..."
Sie wusste schon länger, dass es zwischen Ben und Nina gefunkt hatte. SIe hatte es geahnt und ihren Bruder bei ihrem letzten Besuch so lange gelöchert, bis er ihr gesagt hatte, dass er mit Nina zusammen war. Eine Information, die unter geschwisterlicher Schweigepflicht stand, was für Emma aber kein Problem war, da sie ja eh wieder nach Antwerpen fuhr.
"Ein Wasser wäre super", sagte Emma und folgte Jessi in die Küche. "Wohnen Nina und Ben jetzt zusammen oder nicht? Also ich meine, wenn ich da nachher wieder hinkomme, meinst du, ich kann in meinem Zimmer schlafen? Ich freue mich, dass wengstens die zwei dieses Familiending auf die Reihe kriegen..."
Sie biss sich auf die Zunge, trank einen Schluck und fragte: "Wie läuft die Uni?"
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Do Dez 10, 2015 11:02 am

"Jaja, ich weiß. Können wir das bitte endlich vergessen?" bat Jessi mit schlechtem Gewissen. Sie würde sich nie verzeihen, dass sie Emma damals vertrieben hatte. Auch wenn der Vollmer ein korrekter Typ war, war es doch ihr persönlicher Tiefpunkt gewesen mit ihm auf dem WG Sofa zu landen.
"Ja, glaub mir. Er macht das richtig gut. Hätte ich ihm ehrlich gesagt gar nicht zu getraut. Nina tut ihm wirklich gut." versicherte sie Emma.

"Nein, bisher nicht. Es ist jeder in seiner Wohnung. Sheena schläft auch oft bei Nina und den Zwillingen, wenn Ben wieder irgendwelche Gangster jagt." erklärte sie. Hin und wieder hatte sie selber dann auch alle drei gesittet, wenn Nina mal Termine hatte. "Du kriegst das doch auch super hin. Du bist die beste Tante die Sheena sich wünschen kann und die Zwillinge lieben dich auch." erwiderte Jessi verwundert.

Sie stellte Emma ein Glas Wasser hin und setzte sich an den Küchentisch. "Die Uni läuft gut. So wohl hab ich mich im Medizinstudium nie gefühlt. Das ist wirklich mein Ding." meinte sie glücklich. "Und wie läufts in Antwerpen? Wollt ihr nicht doch zurück nach Köln kommen?" antwortete sie.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Sa Dez 12, 2015 2:51 am

Emma lachte, als sie Jess das schlechte Gewissen ansah. "Jessi.... ich wäre so oder so gefllogen. Aber ich wäre vielleicht auch etwas länger geblieben, wenn ich nicht des Landes verwiesen worden wäre, weil ich dem Vollmer seinen Sohn retten musste..." - Es war offensichtlich, dass Emma nicht wirklich böse war. Insgesamt hatte sich ihr Leben seit der Rückkehr aus Uganda doch ziemlich gut entwickelt. Sie hatte einen Super-Job in akzeptabler Entfernung zu ihrer Heimat, ihre Freunde hielten ihr den Rücken frei, ihr Bruder war eh der Beste und die Beziehung mit Ethan lief eigentlich besser denn je, seit sie in Antwerpen lebten.

Jessis Einschätzung von Bens Vater-Qualitäten überraschte Emma postiv und sie freute sich umso mehr, ihren Bruder - und auch Nina und die Kids - in absehbarer Zeit wiederzusehen. Gerade was Sheena anging, war sie erleichtert, dass sie trotz Bens Arbeit nicht zu kurz kam. Als Jess Emmas zweifelnde Aussage verwundert un Frage stellte, zuckte Emma mit den Achseln. "Naja... Als Tante tauge ich vielleicht, wenn ich dann Mal da bin. Aber Tante ist auch nur so ein Teilzeit-Job. Erzähl mir nicht ernsthaft, dass du dir Ethan und mich als Eltern vorstellen kannst?"
Die Aussage im Raum stehen lassend sah sie Jess abwartend an. "Zurückkommen" klang in ihren Ohren nahezu verlockend, aber sie wusste, dass die Option realistisch betrachtet nicht im Raum stand.Nicht nur Ethan, auch sie selbst fühlte sich in Antwerpen eigentlich sauwohl. Und wenn sie ml ihren Bruder oder ihre beste Freundin brauchte, war sie schnell da. Das hatte sie ja gerade erst ausprobiert.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Do Jan 07, 2016 9:45 am

"Natürlich kann ich mir euch als Mami und Daddy vorstellen." entgegnete sie sofort. "Keine Übermutti, die 24 Std am Tag nur von ihrem Kind erzählt und Angst hat das es mit Schmutz in Berührung kommt. Aber eure Kinder würden glücklich aufwachsen und müssten keine Angst haben sie selbst zu sein." erklärte Jessi überzeugt.

Sie selbst würde wohl zu den Übervorsichtigen gehören und müsste sich dann immer selbst daran erinnern, das es übertrieben war. Aber wenn ihr etwas wichtig war, neigte sie zu Übertriebenen Handlungen. Aber sie arbeitete an sich und ihre Beziehung mit Tim half ihr dabei.

"Okay, wenn ihr nicht zurück kommt. Sollte ich mir vielleicht Tim schnappen und auch nach Antwerpen auswandern. Unis gibt es da bestimmt auch." überlegte sie plötzlich und grinste Emma frech an.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Sa Jan 09, 2016 10:41 am

Emma wünschte sich, sie wäre nur halb so überzeugt von Jessies Aussage wie diese selbst. Allerdings sah sie ihre beste Freundin nur skeptisch an.

"Ihr in Antwerpen? Ich weiß nicht... wer passt denn dann auf den Vollmer auf? Und die anderen würden euch nur hassen, wenn ihr wegzieht. Und uns aauch, wenn ihr wegen uns dahin zieht. Und ich weiß auch gar nicht, ob ich da bleibe..."
Sie wurde still und sah Jessica nachdenklich an. "Ich glaube, es war ein Fehler, dass ich mich wieder auf Ethan eingelassen habe. Er will Karriere machen, ich bin ihm da allenfalls ein Klotz am Bein", sagte sie schließlich. Um nicht loszuweinen, biss sie sich au die Unterlippe und hielt einen Moment inne. "Ich bin schwanger", ließ sie schließlich die Bombe platzen, als sie sicher war, ihre Emotionen einiermaßen im Griff zu haben.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am So Jan 10, 2016 4:48 am

"Der Vollmer hat die Noske. Die passt schon auf ihn auf. Die sind ein unschlagbares Team." entgegnete Jessi ernst. Der Umzug nach Antwerpen war nicht ernst gemeint. Aber sie wollte Emma deutlich machen, wie sehr diese in Köln fehlte. "Warte mal, wieso weißt du nicht ob du da bleibst?" wollte die Blondine sofort wissen. Auch wenn sie eben noch gehofft hatte Emma würde zurück kommen, war es jetzt anders. Es kam drauf an wie Emma es gesagt hatte. Irgendwas stimmte da einfach nicht.

"Warum sollte das ein Fehler gewesen sein? Ihr liebt euch, seid glücklich zusammen und ihr schafft es doch jetzt auch beides zu vereinbaren." verständnislos sah Jessica ihre beste Freundin an. Wie kam Emma bloß auf sowas. Sie trank einen Schluck Wasser und dachte über die Worte Emmas nach, als diese plötzlich eine Bombe platzen ließ. Jessi riss überrascht die Augen auf und verschluckte sich erstmal an ihrem Wasser. Als sie sich nach endlosen Hustern endlich wieder gefangen hatte, sah sie sich Emma genau an. "Du bist schwanger?" fragte sie nochmal überrascht nach. Sie konnte noch nicht glauben, was sie da gehört hatte. Dann stand sie auf, ging zu Emma und schloss diese erstmal in eine feste Umarmung. Auch wenn sonst Emma immer die stärkere war, hatte sie das Gefühl die Jäger würde das jetzt brauchen.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am So Jan 10, 2016 5:27 am

"Hat der Vollmer die Noske echt? Also die führen so eine Zweierbeziehung?", fragte Emma ungläubig. Der vollmer war ein cooler Typ irgendwie. Aber so, wie sie die Sache sah ein beziehungsunfähiger cooler Typ. Aber wenn andersrum selbst der erfolgreich eine Beziehung führen konnte...
"Kannst du bitte nicht ausgerechnet jetzt sterben?", fragte Emma und klopfte Jessi auf den Rücken, als diese sich heftigst verschluckte. Sie hielt ihr ein Taschentuch hin und nickte auf die Nachfrage hin nur und ließ sich bereitwilligvon Jess in die Arme ziehen. "Ich war gestern beim Arzt. 6. Woche. Und ich habe keinen blassen Schimmer, was ich jetzt machen soll", fasste sie ihre Situation zusammen und versuchte gar nicht erst, die Tränen zurückzuhalten.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am So Jan 10, 2016 9:44 am

"Japp, so eine echte Beziehung. Mit Höhen und Tiefen." entgegnete sie lachend. Sie hatte sich gefreut, als es endlich offiziell geworden war. Genau genommen hatte sie die Beiden kurz vorher erwischt, aber sie war froh das sie zueinander gefunden hatten. Zusammen waren die Beiden ein unschlagbares Team und für so manchen Schüler die letzte Rettung.

"Sorry, ich war nur so überrascht." gab sie schließlich mit kratziger Stimme zu. Damit hatte sie jetzt wirklich nicht gerechnet, sonst hätte sie das Wasser stehen lassen.

"Wow Süße, normalerweise würde ich jetzt gratulieren. Aber ich schätze das ist nicht das was du jetzt hören willst." fing sie kläglich an. Besonders hilfreich war das wohl nicht. Aber ihr viel gerade nichts Besseres ein. Sie überlegte was sie jetzt sagen sollte und schließlich fand sie einen anderen Ansatz. "Hast du denn schon mal mit Ethan über das Thema Kinder und Zukunft gesprochen?" wollte sie wissen. "Ich meine klar, er will Karriere machen und hat gerade einen guten Lauf. Aber er ist doch auch ein Familienmensch. Das hat man gemerkt." erklärte sie ihre Frage.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am So Jan 10, 2016 10:14 am

Emma wischte sich mit dem Ärmel über die Augen und grinste schief. "Irgendwie schön, dass du genauso sprachlos bist wie ich", sagte sie. Jessis Reaktion half nicht wirklich weiter, aber Emma fühlte sich trotzdem irgendwie verstanden. Als Jess auf Ethan zu sprechen kam, schüttelte Emma nur den Kopf.
"Irgendwann haben wir wohl mal drüber gesprochen, dass wir möglicherweise irgendwann mal Kinder haben könnten. Jetzt gerade hat er nur seine Produktion im Kopf. Er weiß auch noch nichts. Klar muss ichs ihm sagen, aber ich habe echt Schiss vor seiner Reaktion. Gestern Abend haben wir uns kurz gesehen, aber da war er auch eigentlich nur am Rumtelefonieren, weil im Theater irgendwas nicht rund läuft. Heute ist er ziemlich früh los und weiß auch eigentlich noch nichtmal, dass ich hier bin..."

Emma dachte über Jessis Aussage nach und zuckte mit den Achseln "Ethan kann vielleicht ganz gut mit Sheena, aber ein eigenes Kind kann man nicht nach Lust und Laune abgeben, weil man die nächsten 18 Stunden auf der Probebhne hockt. Ich habe nicht nur Schiss vor seiner Reaktion, Jessi, ich habe auch Angst vor meiner eigenen Entscheidung. Ich habe keine Ahnnung, wo in meinem Leben gerade Platz für ein Kind sein soll."
Ihre Stimme war recht fest, aber die Tränen rannen wie Wasserfälle über ihre Wangen.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am So Jan 10, 2016 10:28 am

"Du hast ihm nicht gesagt das du nach Köln fährst? Emmchen, so funktioniert das aber nicht." meinte sie kopfschüttelnd. Obwohl sie sich denken konnte, wie es in etwa abgelaufen war. Es wäre typisch und wer weiß wie sie selbst reagiert hätte. So weit entfernt von Familie und Freunden. Wäre es umgedreht, wäre sie selbst womöglich Hals über Kopf zu Emma gefahren. Allerdings nicht ohne Tim zu informieren. Sie waren auch nach den vergangenen Monaten noch unzertrennlich.

"Okay. Generell musst du natürlich mit Ethan sprechen. Aber da du jetzt eh schon hier bist, gehen wir es anders an." überlegte die Blondine sich. "Vergiss mal völlig wie du Kind und dein Leben vereinbaren würdest. Das kriegen wir alles geregelt, das weißt du. Du bist stark, hast einen tollen Bruder, der eh gerade zum Superdaddy mutiert und du hast Freunde. Nina und Ich werden dich nie im Stich lassen, das weißt du. Also mach dir keine Sorgen. Aber jetzt sei ehrlich zu dir selbst. Möchtest du Mutter werden?" erklärte Jessi ihr.

Während ihr vor ein paar Minuten noch Emma ein Taschentuch gegeben hatte, griff jetzt Jessi zu der Packung und gab Emma ein Frisches. "Hier" meinte sie nur und gab es weiter.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am So Jan 10, 2016 10:57 am

"Ne, hab ich ihm nicht gesagt, weil er nicht da war. Nur gestern abend kurz. Aber das lasse ich allenfalls als "körperlich anwesend" durchgehen", kan es ziemlich trotzig von Emma. Sie kannte Ethan gut genug um zu wissen, dass er spätestens nach der Premiere von seinem schlechten Gewissen so geplagt sein würde, dass er die ganze Abwesenheit wieder gutmachen würde.
"Ich will ja auch mit ihm sprechen, aber - ganz abgesehen davon, dass ich keine Ahnung hab, wie er reagiert - aktuell wird der Schuss nach hinten losgehen. In zwei Wochen ist Premiere, danach hat er überhaupt erstmal wieder einen Kopf für mich", sie trank einen Schluck und sprach weiter, "Versteh mich nicht falsch. Ich nehme ihm das nict übel - ich bin selbst kaum besser, wenn ich kurz vor einer Premiere stehe - aber das bringt mir gerade nichts..."

Sie hörte Jessi aufmerksam zu und dachte über ihre Worte nach. Klar, ihr großer Bruder war ein super Beispiel dafür, dass man ein Kind schon irgendwie gut in sein Leben integrieren konnte. Und vom Prinzip her hatte Jessi auch recht. Emma sah sie dennoch zweifelnd an. "Jessi, das klingt ja alles schön und gut. Ich weiß auch, dass ihr immer für mich da seid. Und ich weiß auch, dass Ben super klarkommt, wo wir sicher auch alle unseren Anteil dran haben. Aber das ist es ja gerade - Ich weiß, dass Ethan am liebsten noch in zig anderen Städchen arbeiten will, rund um den Globus. Ich weiß, dass ich die besten Freunde der Welt habe - aber das bringt mir nichts, wenn ich am anderen Ende der Welt an einem Zwerg verzweifle, der sich nicht beruhigen lässt. Selbst, wenn wir in Antwerpen sind, könntet ihr nicht mal eben rumkommen. Klar, könnte ich zurückkommen, aber ich sehe Ethan und weiß, wie happy er am Theater dort ist....", es war offensichtlich, dass die Liste der Zweifel noch ewig weitergehen könnte, aber Emma brach ab und atmete mit geschlossenen Augen tief durch. "Ich weiß es nicht", antwortete sie schließlich nach langem Nachdenken auf Jessis Frage. Sie legte sich eher unbewusst als bewusst eine Hand auf den Bauch und wiederholte: "Ich weiß es wirklich nicht. Irgendwann will ich Kinder haben, ja, aber jetzt gerade sehe ich einfach nicht, wie das funktionieren soll."
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Mo Jan 11, 2016 9:37 am

"Okay. Also willst du erst nach der Premiere mit ihm reden. Versteh ich prinzipiell. Aber was machst du solange? Gehst du wieder zurück und verheimlichst ihm alles? Oder bleibst du hier?" fasste sie einfach zusammen. Sie hatte ja Verständnis dafür, dass das Leben der Beiden anders verlief als ihr eigenes. Aber aus Erfahrung konnte sie mittlerweile sagen, das man vor Problemen nicht davon laufen konnte. Sie selbst hatte es lange genug probiert und war böse abgerutscht. Emmas Situation war zwar nicht vergleichbar, aber sie wusste nicht wie sie ihr sonst helfen sollte.

Sie lauschte Emmas Argumenten, mehr ihren Zweifeln und beobachtete diese dabei ganz genau. Es war vielleicht nicht besonders feinfühlig, aber sie entschied sich jetzt einfach für die Fakten. "Also denkst du über eine Abtreibung nach?" wollte sie von ihrer besten Freundin wissen.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Di Jan 12, 2016 2:49 am

Emma zuckte mit den Schultern. Sie wählte jedes Wort mit Bedacht als sie antwortete: "Am liebsten würde ich sofort mit ihm reden. Ich bin mir nur einfach so sicher, dass ich seine Reaktion vor der Premiere nicht hören will. Er ist total angespannt, weil die Premiere vor der Tür steht, zudem gereizt, weil im Theater irgendwas nicht so läuft, wie es laufen soll. Wenn ich in der Situation jetzt noch ankomme und ihm offenbare, dass wir unsere gesamte Zukunftsplanung nochmal kräftig überdenken müssen, weil wir irgendwie richtig scheiße gebaut haben, würde er ausrasten."
Jessis Frage, was Emma jetzt machen wollte, war natürlich mehr als berechtigt. Diese hatte allerdings erstmal nur ein Achselzucken zur Autwort und versank in ihren Gedanken. Als sie das Wort "Abtreibung" hörte, schreckte sie ertappt zusammen. "Schon... Nicht als Lösung. Aber als mögliche Option. Ich glaub, ich bleibe erstmal hier. Hier hab ich euch, in Antwerben nen Workaholic. Ich rufe Ethan an und bitte ihn, nach der Premiere nachzukommen...", sie ging ihren gerade erstellten Plan nochmal durch und seufzte, "Ich habe keine Ahnung, ob ich dieses Kind bekomme. Aber ich entscheide das auch nicht alleine."
WIe auf Kommando klingekte Emmas Handy. "Fuck, das ist Ethan", erklärte sie und verließ mit entschuldigendem Blick den Raum. Das Gespräch dauerte knapp 20 Minuten, als sie schließlich wiederkam, fasste Emma es zusammen. "Ethan wollte mich darum bitten, doch bitte neues Protein-Pulver vom Einkaufen mitzubringen", bekann sie, ehe Jess überhaut fragen konnte, "Es war not amused, als ich ihm sagte, dass ich in Köln bin, weil wir eigentlich in two weeks together herkommen wollten, er hat mir nicht abgenommen, dass ich nur schon vorgefahren bin, weil ich zu Hause so bored bin... Kurz: Ethan weiß, dass ich ihn was verheimliche, kommt in zwei Wochen nach und muss dann jetzt auch wieder zur Probe."
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Di Jan 12, 2016 1:01 pm

Jessi war erleichtert, dass Emma die Abtreibung nur als Option in Betracht zog. Vor allem aber, dass sie erstmal hier bleiben würde. "Okay, das klingt gut. Denke ich." entgegnete Jessi. Bevor sie sich weiter unterhalten konnten, klingelte Emmas Telefon und sie verschwand ins Nebenzimmer zum telefonieren.

In der Zwischenzeit räumte Jessi endlich das ganze Putzzeug weg und machte sich auch die Haare. Als Emma wieder rein kam, hatte sie gerade eine Pizza in den Ofen geschoben und ihre blonden Haare fielen wieder in Locken über ihre Schultern. "Oh, okay." murmelte sie überrascht, als Emma vom Ergebnis des Gespräches erzählte. "Du bist hier natürlich herzlich willkommen. Wir haben immer noch ein Zimmer frei. Ethans Zimmer." erklärte sie.

"Pizza ist gleich fertig. Hast du Hunger?" wechselte schließlich das Thema, da sie nicht wusste was sie sagen sollte.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Di Jan 12, 2016 10:09 pm

"Dann denkt wenigstens eine von uns, dass das Gut klingt", kommentierte Emma mit ironischem Unterton und trank einen Schluck.

Als Jessi Emma nach dem Telefonat gleich Ethans altes Zimmer anbot, schüttelte emma sofort den Kopf. "Ich weiß das Angebot wirklich zu schätzen, aber ich glaube, ich bevorzuge mein eigenes Zimmer", antwortete sie und tippte parallel dazu eine Nachricht an ihren Bruder in ihr Handy, "das fühlt sich mehr nach zu Hause an... Ich hab Benni geschrieben, dass ch später vorbeikomme und auch ein paat Tage bleibe."

Die Pizza, so nett das Angebot auch gemeint war, führte bei emma in erster Linie dazu, dass ihre überempfindliche Nase total kontraproduktive Informationen an ihren Magen schicte. Sie hielt sich den Bauch und verzog etwas das Gesicht "Entschuldige, aber Pizza kriege ich momentan nicht runter... Aber iss ruhig, riechen geht so gerade noch", sagte sie fast etwas beschämt und nippte an ihrem Wasser.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Di Jan 12, 2016 11:13 pm

„Okay, schon gut. Ich hatte kurz vergessen, das du ja auch noch ein eigenes Zimmer bei Ben hast.“ entgegnete sie entschuldigend. Vor dem Umzug nach Antwerpen hatte sie soviel Zeit mit in der WG verbracht, dass die Blondine irgendwann ausgeblendet hatte, dass Emma nicht bei ihnen wohnte. Außerdem war es auch verständlich, dass sie zu ihrem Bruder und ihrer Nichte wollte. Zumindest sobald diese von ihrem Ausflug zurück waren. „Ben und Sheena werden sich bestimmt freuen, dich zu sehen.“ überlegte die blonde Studentin mit einem Lächeln.

Emma verzog das Gesicht und lehnte die Pizza ab. „Oh, wow das geht ja echt fix.“ meinte sie überrascht, als sie schließlich erkannte was Emma’ s Problem war. „Ähm okay. Aber du sagst Bescheid wenn es wirklich nicht mehr geht, okay?“ versicherte sie sich noch mal. Sie schaute nach ihrem Mittagessen und entschied, das dies noch einen Moment brauchte. In dem Moment kündigte ihr Handy eine Nachricht an. Sofort ergriff sie dieses und öffnete die SMS. Sie hatte es so eilig da sie mit einer SMS von Tim gerechnet hatte, als sie las von wem die Nachricht wirklich war, war sie sehr überrascht. „Vince hat mich auf einen Kaffee eingeladen. Er ist nach einem längeren Einsatz wieder in der Stadt. Wir haben seit Ewigkeiten nicht mehr gesprochen.“ klärte sie Emma auf. Sie hatten nicht mehr miteinander gesprochen, seit Jess total verknallt in ihn gewesen war. Ihren Liebeskummer hatte sie mit Partys, Alkohol und ONS betäubt. Wie das geendet wahr wussten sie ja alle. Er hatte keine Ahnung davon, dass sie sich wieder in Tim verliebt hatte und mit diesem überglücklich war. Im Nachhinein wusste sie wirklich nicht, warum sie damals in Vince verknallt gewesen war.
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Emma Jäger am Mi Jan 13, 2016 9:46 am

Emma grinste. "Alles gut. Ich meine, zuletzt hatte ich hier ja auch quasi meinen Zweitwohnsitz."
Als Jess ihren Bruder und ihre Nichte erwähnte nichte Emma. Jetzt, wo sie so kurz davor war, die zwei wiederzusehen, merkte Emma erst, wie sehr sie sie eigentlich vermisst hatte.

Bei Jess Reaktion auf ihre neu erlangte Pizza-Abneigung musste Emma lachen. "Allerdings ist das schnell. Abr da brauchst du echt keine Rücksicht nehmen, mir ist aktuell eh ständig schecht. Wäre das nicht so, wäre ich glaube ich nicht zu Arzt gegangen..."
Sie war froh, dass zumindest ihre beste Freundin Bescheid wusste. Es war nicht so, dass sie ihrer Entscheidung näher gekommen war, aber alleine die Tatsache, dass sie jetzt nicht mehr alleine mit dem Zellklumpen in ihrem Unterleib dastand, führte dazu, dass sie sich besser fühlte. Einfach, weil jetzt jemand da war, mit dem sie reden konnte.
Als Jess die Nachricht von Vince bekam, war es an Emma sich zu verschlucken. "Vince?", prustete sie, "Wo kommt der denn plötzlich her?"
Innerlich speicherte sie ab, dass sie Ben unbedingt danach fragen musste.
avatar
Emma Jäger

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 24.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Ben Jäger am Mi Jan 13, 2016 10:39 am

Während Emma gerade für den Moment etwas entspannte, war bei Ben und Nina etwas dicke Luft. Lasse hatte sich ziemlich erkältet, weswegen Nina den Kurztrip abbrechen wollte, was Ben wiederum nicht passte, weil Er (und auch Sheena und Leonie) das Ganze eigentlich ziemlich genossen und es unterm Strich seiner Meinung nach ziemlich egal war, wo Lasse seine Bakteien verteilte. Das hatte er Nina gerade auch gesagt und dese wollte zu Gegenschlag ansetzen, als er entschuldigend sein Handy hob. "Entschuldige mich, Emmchen lässt sich dazu herab, sich mal zu melden", sagte er und gibt aus dem Raum, ehe Nina ausrasten konnte. Überrascht las er in der SMS, dass Emma offenbar - alleine - in Köln war, ihr Zimmer in Anspruch nehmen wollte - mehrere Wochen am Stück! - und mal mit ihm reden musste. Das beunrihigte ihn etwas. Also er redete gerne mit seiner Schwester, aber wenn sie im Vorfeld ankündigte, dass sie mit ihm reden musste, dann hieß das in der Regel nichts Gutes.

Ohne lange darüber nachzudenken, ging er wieder rein und ohne Nina eine Chance zu geben, noch etwas zu sagen, verkündete er: Alles klar, du hast Recht, wir fahren heim."
avatar
Ben Jäger

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 15.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Jessica Schwarz am Mi Jan 20, 2016 1:32 am

„Na gut, wenn du das sagst. Schon komisch wie schnell sich der Körper durch so ein kleines Wesen verändert, oder?“ entgegnete sie nachdenklich. Dann ging der Alarm los da ihre Pizza fertig war. Jessica schaltete den Herd aus, holte die Pizza raus und schnitt diese schon mal klein bevor sie abkühlen konnte. Sie war früh aufgestanden und hatte vor der Putzaktion nur einen Joghurt gegessen. Sie hatte wirklich riesigen Hunger. Sie war kurz davor sich erneut zu entschuldigen, als sie schließlich mit dem ersten Pizzastück wieder am Tisch saß, als ihr einfiel was Emma gesagt hatte. „Möchtest du vielleicht was anderes essen oder trinken?“ schlug sie vor.

„Weiterbildung, Umschulung, keine Ahnung. Er hat sich nicht verabschiedet bevor er gegangen ist. Allerdings hatten wir auch vorher schon kaum noch Kontakt, weil ich nur noch mit Felix und seinen Freunden feiern war.“ erklärte sie schulterzuckend. Sie wusste nicht mal mehr, worum es im letzten Gespräch mit Vince gegangen war. So lange war es her. Vor allem aber war es so unwichtig geworden. Nicht nur das Tim wieder in ihrem Leben war, er war auch wieder an ihrer Seite. Da waren alle anderen Kerle unwichtig geworden. „Würdest du zu dem Treffen gehen?“ fragte sie ihre beste Freundin zweifelnd. Natürlich war sie neugierig, aber für sie würde sich nichts ändern. Sie war sich auch nicht sicher, ob sie die Freundschaft überhaupt wieder aufleben lassen wollte. Aktuell war alles wunderbar und sie kam auch bestens ohne ihn klar. Ihm war es ja offensichtlich ebenso ergangen. Aber warum dann plötzlich die SMS?
avatar
Jessica Schwarz

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 31.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alle Wege führen nach Köln

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten